Konzept

Das DESERTEC-Konzept

Das DESERTEC-Konzept: Sauberer Strom aus der Wüste
Die Wüsten der Erde empfangen in 6 Stunden mehr Energie von der Sonne, als die Menschheit in einem Jahr verbraucht. Das DESERTEC-Konzept steht für die großangelegte Produktion von Sonnen- und Windenergie in den Wüstenregionen der Erde, kombiniert mit einem intelligenten Energiemix aus Photovoltaik, Wasserkraft, Biomasse und Geothermie. Durch die Nutzung dieser erneuerbaren Energien in einem transnationalen Netzwerk kann genügend sauberer Strom erzeugt werden, um die gesamte Menschheit zu versorgen.

 

Die Technologien sind vorhanden und werden bereits kommerziell genutzt
DESERTEC ist technologieneutral. Das DESERTEC-Konzept integriert alle Arten von erneuerbaren Energien in einem transnationalen Super-Grid. Eine jedoch wichtige Technologie im DESERTEC-Konzept ist Solarthermie. Als regelbare Energiequelle ist sie in der Lage Schwankungen von Wind und Photovoltaik auszugleichen.

 

Die Technologien, die für die Produktion und den Transport von sauberem Wüstenstrom benötigt werden, sind vorhanden und werden bereits in verschiedenen Regionen erfolgreich genutzt. Beispiele hierfür sind das solarthermische Kraftwerk Andasol in Andalusien (Spanien) und die Solarparks in der Mojave-Wüste in Californien (USA).

 

Parabolrinne

parabol

 

Fresnel-Kollektor

solar

 

Solarturm

Bei solarthermischer Stromerzeugung wird Sonnenenergie durch Spiegel konzentriert um Wasser zu erhitzen. Mit dem entstehenden Dampf wird eine konventionelle Stromturbine angetrieben. Da sich große Mengen an Wärmeenergie, im Gegensatz zu Elektrizität, technisch einfach und verlustarm speichern lassen, können diese Kraftwerke Strom nach Bedarf liefern – selbst nach Sonnenuntergang. Ein großer Anteil an sauberer und regelbarer Energie im Energiemix stabilisiert das Netz und ermöglicht eine effizientere Nutzung fluktuierender Energiequellen wie Wind und Photovoltaik.

 

Solarthermische Kraftwerke können in Regionen mit konstant hoher Sonneneinstrahlung besonders effizient genutzt werden. Aus diesem Grund sind Wüstenregionen hervorragend geeignete Produktionsstandorte.

 

Saubere Energie aus Wüsten für 90% der Menschen

Sauberer Strom aus den Wüsten kann über Hochspannungs-Gleichstromleitungen über weite Strecken transportiert werden. 90% der Menschheit könnten theoretisch mit sauberen Strom aus der Wüste versorgt werden, da sie im Umfeld von 3000 Km einer Wüste leben. Mit lediglich 3% pro 1000 Kilometer ist die Verlustrate relativ gering – die Standortvorteile von Solaranlagen in Wüsten gleichen diese Leitungsverluste mehr als aus. Insbesondere China hat bereits Erfahrung mit der Nutzung von  Hochspannungsgleichstromübertragungsleitungen (HGÜ), wie sich am Beispiel der 1418km langen HGÜ-Leitung zwischen Yunnan und Guangdong zeigt.

 

Grundprinzipien des DESERTEC-Konzepts
Das DESERTEC-Konzept integriert alle erneuerbaren Energien in ein transnationales Super-Grid

  • Ein intelligenter Energiemix aus erneuerbaren Energien, die an den besten Standorten eingesetzt werden
    • Solarthermie in Wüstenregionen
    • Windkraft in Küstenregionen
    • Wasserkraft in Bergen
    • Photovoltaik in sonnigen Regionen
    • Biomasse und Geothermie je nach geografischen Gegebenheiten